Buchung Hotel

2
1 2 3 4
0
0 1 2

Hotels

MALLORCA, PALMA
MALLORCA, PLAYA DE PALMA
MALLORCA, MAGALLUF
MEXICO, ISLA HOLBOX

Newsletter


HM Reiseziele

MALLORCA

ISLA HOLBOX

Mallorca

Deià liegt an der nordwestlichen Küste Mallorcas. Der Ort ist im Tramuntana-Gebirge integriert. Es ist ein kleiner Ort mit viel Charme, welche sich an den Hang der Berge anschmiegt. Von hier aus kann man bis an den Horizont sehen, wo Himmel und Meer sich vereinen. Die Aussichten von hier aus sind prächtig, voller Licht und Farbe, und haben zahlreiche Künstler in den Ort gelockt, von denen einige ihren Wohnsitz hierhin verlegt haben. Deià zieht vor allem den etwas gehoberen Tourismus an, welcher seit dem Ende des XIX. Jahrhunderts in seinen Hotels, aber auch in seinen Zweit- und Ferienwohnungen seinen Urlaub verbringt. Gleichzeitig ist Deià einer der am meisten besuchten Orte der Insel Mallorca; aus diesem Grunde ist sein Angebot an Restaurant und Geschäften besonders reich.

Um Deià kennen zu lernen, sollte man sich die Zeit nehmen, in seinen engen Strassen und Gassen spazieren zu gehen. Der Ort wurde im Mittelalter, zur Zeit der maurischen Herrschaft, gegründet. Die Pfarreikirche von Deià, welche auf dem Gipfel eines Hügels steht, überragt die restlichen Gebäude des Ortes. Es handelt sich um ein Gebäude mit einem einzigen Mittelschiff, viereckigem Grundriss, und einer Decke aus Rundbögen. An die Kirche lehnt sich ein Schutzturm, welcher seit dem Jahr 1525 auch als Glockenturm dient. Die Pfarreikirche wurde im XIV. Jahrhundert gebaut. Im XVIII. Jahrhundert wurde der Turm nach einer Feuersbrunst wieder aufgebaut. Im Inneren der Kirche befindet sich das Museu Parroquial („Pfarrei-Museum“) mit zahlreichen religiösen Kunstwerken und Devotionalien. Das Museum öffnet samstags von 9 bis 19 Uhr. Der Städtische Friedhof liegt neben der Kirche. Man gelangt über einen mit Kieseln gepflasterten Weg zu ihm, welcher von Zypressen und kleinen Kapellen umsäumt wird. Von hier aus genießt man einige der schönsten Aussichten über die umliegende Landschaft, in welcher das Meer und der Himmel die Hauptdarsteller sind. Im Friedhof liegen einige der Künstler, welche den Namen von Deià in der Welt groß gemacht haben, wie zum Beispiel der englischer Schriftsteller und Dichter Robert Graves.

Das Archäologische Museum Es Clot wurde im Jahr 1962 vom nordamerikanischen Archäologen, Dichter und Bildhauer William Waldren gegründet. Das Museum enthält die verschiedenen vorgeschichtlichen Funde aus der Gegend. Im Museum haben verschiedene internationale Begegnungen zum Thema der Vorgeschichte des Mittelmeeres stattgefunden.
Das Museum ist dienstags, donnerstags und freitags von 15 bis 19 Uhr geöffnet. (Von Juni bis September, von 16 bis 19 Uhr). Für Gruppenanmeldungen, bitte vorher abmelden (Telefonnummer +34 971 639 001).

Das Museum Yanikun - Sa Font Fresca nimmt einen Teil der Werke der Künstlergruppe „Deu des Teix“ („Die Zehn von Teix“) auf. Diese Gruppe lebte bis zum Jahr 1988 bis zu ihrer Auflösung in Deià.
Öffnungszeiten: Sonntags, von 16 bis 19:30 Uhr.

Cala Deià ist ein mit Kiesel bedeckter Strand, welcher 70 Meter lang und 15 Meter breit ist. Hier mündet der „Torrent Major“ ins Meer. Es handelt sich um einen guten Badestrand, der am Ende einer Abzweigung linker Hand zwischen Deià und Sóller liegt. Früher bewahrten die Fischer hier ihre Boote auf. Es gibt zwei Restaurants an diesem Strand.


Bildergalerie